Unser Ziel ist es, in unserer Einrichtung eine liebevolle und Geborgenheit gebende Atmosphäre für den alten Menschen zu gestalten, in der Wohlbefinden, Selbständigkeit, Unabhängigkeit und eine gute Lebensqualität möglich sind.

Die Individualität der alten Menschen mit ihrer einzigartigen Lebensgeschichte, Gewohnheiten, Vorlieben etc. soll im Tagesablauf so weit wie möglich Berücksichtigung finden.

In der Pflege und Betreuung achten wir auf eine aktive und mitbestimmende Beteiligung der Tagesgäste.

In der Gemeinschaft geben wir vielseitige Anregung, die noch vorhandene Fähigkeiten bei Einzel- und Gruppenaktivitäten einzusetzen.
Im wechselnden Tagesprogramm gibt es Angebote, die zu Bewegung, zu Kreativität, zu geistigen Leistungen und zu Kontakt und Kommunikation ermuntern.

Um den menschlichen Bedürfnissen nach Natur und schönen Sinneserfahrungen gerecht zu werden und um die gesellschaftliche Integration weitestgehend zu erhalten, verlassen wir vorwiegend in der warmen Jahreszeit die Einrichtung am Nachmittag auch zu Außenaktivitäten.

Durch eine Fahrt in den Wald oder in einen Park, in ein Heimatmuseum oder zu einem Altennachmittag erfährt der pflegebedürftige Mensch mehr Normalität im Leben und weniger Isolation.